Allgemein

Auf der Strecke nach Sternberk (Tschechien)

Nun auf der Strecke – ohne Navi! Wir verfahren uns, müssen uns neu orientieren und finden. Dann treffen wir die anderen Teams (Sauerkraut and Cheese, Two boys one bus 31, Elko-Team und Rewe-Team) vor dem Lidl in Schandau und planen die Strecke und die Tagesaufgaben. Man merkt, hier passt die Chemie.

Wir passieren die Grenze und merken es nicht einmal. Dann kaufen wir tschechisches Bier und Würstchen an der Grenze und machen uns auf den Weg zur 1. Station. Auf dem Weg wird „Bohemian Rapsody“ mit neunem Text versehen und sich gefühlt 100 mal verfahren. Wer fährt schon ohne Navi? Es wird viel gelacht!

Wir finden die Burg Hort in Libosovice und singen die „Balkan Rapsody“ mit dem Bier und der Wurst in der Hand. Spass pur!

Dann zur Burg Troskovice: Eine imposante Anlage und wie immer verfahren, neu orientiert und gelacht. Es wird immer klarer, hier haben sich die richtigen Teams gefunden.

Nächste Station Blata – im Paradies Böhmens. Spannende Steinformation.

Dann wieder auf der Strecke – wir sind geschafft. Das Navigationsteam leistet übermenschliches: Autofahren, Dunkelheit, komische Wörter! Wir helfen uns gegenseitig mit Fahrerinnen aus – und das am 1.Tag!

Wir schreiben in die WhatsApp-Gruppe und bekommen dem Tipp eines tollen Campingplatzes, die Schranke sei hoch. Durch ein MAISFELD erreichen wir einen See um 23:30 Uhr, sind aber durchaus zufrieden.

Wir feiern unsere Ankunft und den Tag mit Limonade und stillem Wasser!!!